Deutsch Englisch

Sauzipf Rocks vor dem Aus wegen Bau einer Gasleitung? Deine rasche Unterstützung ist gefragt!

Durch das Gelände, auf dem wir seit 12 Jahren den Sauzipf veranstalten, ist der Bau einer Gasleitung von Deutschland nach Italien geplant. Falls dieser Bau stattfindet, wird es sicherlich mindestens 1 Jahr kein Sauzipf Rocks geben und es ist äußerst fraglich ob wir jemals wieder eine Erlaubnis bekommen würden, auf einer Gasleitung ein derartiges Festival zu veranstalten.

Du kannst mithelfen den Bau der Gasleitung zu verhindern und Sauzipf Rocks weiterhin zu ermöglich. Unterschreibe dazu die ans Parlament gehende Petition (und bestätige unbedingt danach deine Unterschrift in der Email, die du dann erhältst) unter:

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/PET/PET_00170/index.shtml#tab-Uebersicht 

Eine Anleitung zum Unterschreiben findest du im Text ganz unten.

Weitere Infos zur Gasleitung und Sauzipf Rocks:

Die Salzburg AG und die Kelag  wollen  gemeinsam mit der E.On Ruhrgas mit den Bau einer Hochdruck- Transitleitung, der„TauernGasLeitung“ (TGL) beginnen, die Erdgas von Deutschland nach Italien bringen soll, dies, obwohl sich Österreich in Brüssel verpflichtet hat, den Gasverbrauch zu senken. Auch wurde von der Regierung beschlossen, dass man  von fossilen umweltschädlichen Energien weg will und daher in erneuerbare Energien investiert werden muss. Die Leitung ist nach Angaben des Betreibers (!) nicht wirtschaftlich und daher  soll diese Erdgasleitung mit Hilfe von EU Geldern finanziert werden.  Für Österreich selber schaut bei der Leitung gar kein Vorteil raus (ausser für ein paar Politiker).

Da sich einige Bauern und Bäuerinnen sowie Rockfestivalveranstalter_innen weigern, ihren Grund für diese Sache zur Verfügung zu stellen, soll es im Zuge des Baus auch zu Zwangsenteignungen kommen. Bitte hilf also auf einfachem Wege durch Unterschreiben der Petition mit, dass es nicht soweit kommen kann, dass wir das Sauzipf Gelände mit Mistgabeln und improvisierten Waffen verteidigen müssen! Wir wissen zwar schon seit mehreren Jahren von den Plänen; so bedrohlich wie jetzt erschien die Situation aber noch nie und erst jetzt gibt es die Möglichkeit für alle (österreichischen Staatsbürger_innen über 16) sich offiziell gegen die Gasleitung zu positionieren.

Einige interessante Links:

Anleitung zum Unterschreiben:

  1. Klicken Sie auf den Link (worauf sich die Seite des Parlaments öffnet).
  2. Um die Petition zu lesen, klicken Sie auf den Link „Petition (textinterpretierte Version)“.
  3. Nach dem Lesen der Petition, schließen Sie das Fenster, womit man zur Startseite zurückkehrt.
  4. Klicken Sie auf „Zustimmen“. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie wieder auf „Zustimmen“ klicken müssen.
  5. Im Zustimmungsformular müssen Sie die folgenden Felder zwingend ausfüllen:
    • E-mail Adresse
    • Nachname
    • Vorname
    • PLZ
    • Ort
    • Staat
  6. Von den drei darunter liegenden Kästchen sind die ersten 2 zwingend auszufüllen. Das 3. Kästchen füllen Sie nur aus, wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten einverstanden sind. Eine Liste der Personen, die mit der die Veröffentlichung ihres Namens einverstanden sind, können Sie sehen, indem Sie auf „Zustimmungserklärungen anzeigen“ klicken.
  7. Sie müssen dann den Sicherheitscode in das Feld eingeben (sollte der Code schlecht lesbar sein, fordern Sie einfach einen neuen Code an), und ganz unten wieder auf „Zustimmen“ klicken.
  8. Sie erhalten dann sofort ein Mail. In diesem Email müssen Sie auf den Link „Zustimmungserkärung bestätigen“ klicken.

Zurück

successive-anonymous